Weiqun Peper-Liu

Weiqun Peper-Liu
1962 geboren in Zhengzhou, China
1990 Übersiedelung nach Deutschland

Mitglied im Kunstverein Langenfeld seit 2017
2. Vorsitzende

Studium an der Kunsthochschule Guangzhou, China
ab 1990 an der Hochschule der Künste in Berlin, Diplomabschluss

1980-84 wissenschaftliche Mitarbeiterin für Zeichnung und Design an der Kunsthochschule Guangzhou, China
1987-90 Dozentin an der Kunsthochschule Guangzhou, China
2002 Gastprofessur an der Hochschule der Künste, Sichuan, China

seit
1997 freischaffende Künstlerin,
regelmäßige Ausstellungstätigkeit in China, Deutschland, USA
2004 Unterrichtstätigkeit an der Chinesischen Schule in Köln und an der
Volkshochschule Langenfeld,
Atelierkurse für Erwachsene
2010 Dozentin für chinesische Tuschmalerei und Zeichnung, Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Kunstverein Langenfeld
2020 Aufbau eines chinesisch-deutschen Künstleraustausches im Kunstverein Langenfeld

Ausstellung im Kunstverein Langenfeld:
2019: ZUSTAND DER NATUR

weiqun_peperliu

Weiqun Peper-Liu

Galerie

Galerie:
Weitere Infos:

Ausstellungen (Auswahl):
2019 Salon d’Art Contemporain, ADAIS, Senlis / F
2019 Ballhaus, Düsseldorf
2017 Tusche-Welt, Stadtbibliothek, Neuss (EA)
2016 Shuimo, Kunze, Langenfeld (EA)
2015 Take- 5, Art Impressions, Ballhaus Nordpark, Düsseldorf
2014 Wahrnehmung der Natur, St. Martinus Krankenhaus, Langenfeld (EA)
2013 Time 4 Art , Ballhaus Nordpark, Düsseldorf
2012 16th San Francisco Arts of Pacific Asia Show, San Francisco / USA
2011 Bürgerhaus Angermund, Düsseldorf
2010 Bambus und Natur, Stadtbibliothek Langenfeld (EA)
2009 The Seventh Event, Ballhaus Nordpark, Düsseldorf
2008 Konfuzius-Institut, Düsseldorf
1998 Der Drache kleidet sich, Antikmuseum, Berlin
1996 Modedesign, Hochschule der Künste, Berlin
1991 Kunst oder keine Kunst, Berlin
1989 modernes Grafikdesign, Guangzhou / CN
1986 Gemeinschaftsausstellung der Kunsterzieher, Kunsthochschule Guangzhou / CN
1984 Grafikdesign, Guangdong / CN
1980 Malerei der Provinz, Jugendausstellung, Henan / CN

Weiqun Peper-Liu lebt in zwei Kulturen. Die Ehrfurcht vor der Natur als Grundlage menschlicher Existenz ist die Basis ihrer künstlerischen Auseinandersetzung. Dabei begegnen traditionelle chinesische Sujets und Maltechniken einer freieren und kraftvollen Abstraktion: das Leben in zwei Kulturen spiegelt sich in ihrem künstlerischen Werk.