Heinz Mack im Kunstraum Eingang